Nicht nur Promi Big Brother, sondern mit ihm auch zahlreiche Zuschauer an den heimischen Bildschirmen schauen seit gestern auf das BB-Haus. Während die Kandidaten nun auf Schritt und Tritt beobachtet werden, haben sie während jener Zeit keine Ahnung, was man draußen über sie sagt und schreibt. Die ehemalige BB-Bewohnerin Jordan Kane (20) hat Promiflash verraten, wie sie sich nach dem Auszug gefühlt hat und was sie heute über ihre Teilnahme denkt.

"Direkt nach Big Brother war ich geschockt, dass da so viele Resonanzen kamen. Mir war natürlich bewusst, dass man Feedback bekommt. Aber so hätte ich das nicht erwartet, nicht in dem Ausmaß." Nach ihrer Zeit im Container hat Jordan erst gemerkt, wie sehr sie bei den Zuschauern doch polarisiert hat. Ihren Einzug in das BB-Haus sieht sie dabei weniger kritisch als das Format an sich: "Das ist jetzt keine schlechte Sache gewesen, was ich gemacht habe. Aber ich würde jetzt auch nicht sagen, dass das so einen super Ruf hat."

Das besagte Ansehen der Sendung reicht bei Jordan heute dafür aus, dass sie dem großen Bruder den Rücken zuwendet: "Ich würde es jetzt nicht mehr machen, auf gar keinen Fall. Aber man lernt ja aus Sachen."

Ob Ex-Kandidat Alex Jolig (50) das ebenso sieht oder ganz anderer Meinung ist, könnt ihr in der "Coffee Break"-Folge sehen:

[Folge nicht gefunden]
Jordan KaneFacebook
Jordan Kane
WENN
Stefan Trautmann / WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de