Kelly Rowland (32) ist bekennender Fitness-Freak - und das wollte die Sängerin als Cover-Girl der "Shape" nun allen zeigen. Mehr als rank und schlank lächelt Kelly den Leser an. Die meisten lächelten zurück - bis auf ein paar bunte englisch-sprachige Gazetten. Einige Medien wittern hinter dem Bild mehr Tarnung als nur durch das Tarn-Top.

Hat Kelly mit Photoshop geschummelt? Die Daily Mail jedenfalls spottet, bei dem Cover-Bild handele es sich um ein "gründliches Photoshop-Ergebnis". Vor allem an den Beinen sei ordentlich retouchiert worden. Auch Kellys Bauch sei "deutlich bereinigt von zusätzlicher Haut", hieß es spitzfindig. Das Ganze sei nur nicht so richtig aufgefallen, weil Kelly Rowland bekanntermaßen zu der fitness-süchtigen Fraktion der Szene gehöre, die sich mit ihrem Körper sicher nicht verstecken muss.

Fünf- bis sechsmal die Woche trainiere sie, sagte Kelly. "Ich fühle mich besser, sehe besser aus, schlafe besser... Fit zu sein sorgt dafür, dass ich mich sexy fühle. Ist es nicht das Ziel von jedem, der trainiert, auch nackt gut auszusehen?" Dabei sei sie ein großer Freund von den Dingen, die fleißiges Training konterkarieren. "Ich liebe Essen so sehr, wenn ich nur Essen sehe, nehme ich schon fünf Pfund zu", sagte sie.

Auf dem Shape-Cover ist davon nicht viel zu sehen. Wenn schon bei Kelly Rowland geschummelt wird, ist es nicht gut bestellt um die Glaubwürdigkeit der Hochglanz-Magazine. Die Frage ist: Wer will diese bearbeiteten Konstrukte überhaupt sehen?

Kelly RowlandWENN
Kelly Rowland
Kelly RowlandWENN
Kelly Rowland
Instagram/ Kelly Rowland


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de