The Queen has arrived: Gestern ist Pamela Anderson (46) ins Promi-BB-Haus gezogen. Sie soll auf den letzten Metern das schaffen, woran sowohl David Hasselhoff (61) als auch Georgina Fleur (23) kläglich gescheitert sind: die baden gegangenen Einschalt-Quoten in alter Baywatch-Manier an Land ziehen und Leben in die Big Brother-Bude bringen. Aber ist sie dafür wirklich die Richtige?

Ob man ihre Leistungen nun würdigt oder nicht - Pamela Anderson ist ein Weltstar. Und gerade ein Weltstar muss doch über extreme Schmerzfreiheit verfügen, wenn er sich auf Auseinandersetzungen mit ausländischer Z-Prominenz auf engstem Raum einlässt. David Hasselhoff ist an dieser Aufgabe gescheitert - er schmiss nach wenigen Tagen unter "Promis" wie der Catch the Millionaire-Kandidatin Natalia Osada (23) das Handtuch und flüchtete unter fadenscheinigen Vorwänden aus dem Container. Ist Pam ihre eigene Würde wirklich weniger wert ist als dem Hoff, der ja bekanntlich spätestens seit seiner Döner-Fußboden-Orgie die Schmerzgrenze des Ertragbaren schon in bodenlose Tiefen geschickt hat? Immerhin hat die Baywatch-Nixe durchgesetzt, wenigstens des nachts vor der Container-Meute Ruhe zu haben: Sie darf im schicken Luxus-Hotel nächtigen, während der Rest der Haus-Bewohner sich weiter auf die Nerven geht.

Doch reichen diese abendlichen Inseln der Erholung, um Pam die verbleibenden drei Tage im Container überstehen zu lassen? Oder tut sie es ihrem ehemaligen Rettungsschwimmer-Kollegen gleich und lässt nach kurzer Leidenszeit die Container-Tür hinter sich ins Schloss fallen, um dem Haus mitsamt seiner Insassen 'auf Nimmerwiedersehen' zu sagen? Wie lange dauert es wohl, bis bei Pam das erste Familien-Mitglied krank wird und sie plötzlich gaaanz dringend zurück nach Hause muss?

Pamela AndersonAKM-GSI / Splash News
Pamela Anderson
Sarah Joelle Jahnel und David HasselhoffScreenshot Sat.1
Sarah Joelle Jahnel und David Hasselhoff
David HasselhoffSat.1
David Hasselhoff


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de