Die Marktanteile einiger großer Sender sind im letzten Jahr deutlich zurückgegangen. Auch RTL bekommt den Quotendruck der Spartenkanäle deutlich zu spüren. Der Sender versucht nun mit aller Macht, das Ruder herumzureißen und den Abwärtstrend zu stoppen. Haben Sendungen keinen Erfolg, werden sie auf Sendeplätze in der Nacht verschoben, wie es zuletzt Kevin Bacons (55) "The Following" passiert ist, oder es wird einfach keine weitere Staffel produziert. Dieses Schicksal ereilte nun die deutschen Serien "Christine. Perfekt war gestern!" und "Sekretärinnen - Überleben von 9 bis 5". Die Sitcoms wurden aufgrund schlechter Zuschauerzahlen nicht verlängert.

Wie es für die Comedy Doc meets Dorf weitergeht, die gleichzeitig mit den beiden nun abgesetzten Sitcoms startete, ist noch nicht entschieden. Die Quoten sind zwar besser als bei den anderen beiden Sendungen, doch erfüllt auch die Ärzte-Serie nicht die Erwartungen von RTL. Darstellerin Inez Björg David (31) ist verunsichert: "Ich weiß auch nicht, ist das jetzt gut oder schlecht. Wenn die Entscheidung intern einfach wäre, dann wären wir auch schon abgesetzt oder nicht verlängert!", sagt sie im Interview mit Promiflash. Die 31-Jährige möchte ihre Rolle jedenfalls nicht aufgeben: "Ich hoffe, dass es ein gutes Zeichen ist, dass wir noch nicht abgesagt wurden. Ich habe wirklich sehr gerne die Fritzi gespielt. Und ich will auch wissen, wie es mit ihr weitergeht, das weiß ich ja auch nicht."

Dann hoffen wir mal für Inez, dass sie ihre Rolle behalten darf und "Doc meets Dorf" nicht aus dem Programm geschmissen wird. Mal schauen, wie RTL entscheidet. Seht das Statement der Schauspielerin in dieser Folge "Coffee Break":

[Folge nicht gefunden]
RTL / Gordon Mühle
RTL
Diana AmftRTL
Diana Amft


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de