Ganz stolz hält Schäfer Heinrich (46) die Goldene Schallplatte in die Kamera - der kleine Durchbruch als Schlager-Star ist ein Grund zur Freude. Doch vor den Erfolg hat der liebe Gott den Schweiß gesetzt. Im Interview mit Promiflash erklärt Schäfer Heinrich nun, in welch schierer Verzweiflung ihm die Idee zum Hit "Stripp strapp strull" in den Sinn gekommen ist.

"Der Sender hat ja bei mir was gedreht, da war auch eine Frau wieder aus der Ukraine und da sollte die auch die Kühe melken. Das hab ich ihr dann vorgezeigt, und sie hat sich ein bisschen davor gesträubt, 'Du melken, du machen!', hat sie gesagt", erinnert sich der Ex-Bauer sucht Frau-Kandidat. In seiner Verzweiflung hat er sich dann selbst hingesetzt. "Sie hat das nicht gemocht und dann schlug die Kuh auch noch ein bisschen mit dem Schwanz bei ihr ins Gesicht und das hat sie dann nicht so gemocht. Dabei hab ich das mit dem Melken immer so gemacht - wie unsere Mama!"

Und dann setzt Schäfer Heinrich, der im Moment seinen Hof neu aufbaut, zu einer unvergleichlichen Lobes-Hymne an: "Unsere Mama hat die ganzen Jahre die Kuh mit der Hand gemolken, morgens und abends und noch die ganze Arbeit mit den Schafen gemacht, den Haushalt gemacht, mich versorgt, die hat viel gemacht, viel gearbeitet, das wollte ich ihr damit klar gemacht haben. Beim Melken hat Mama immer gemacht, 'stripp strapp strull' ist der Eimer noch nicht voll. Dann hab ich gedacht: 'Mensch, da kann man doch irgendwie einen Song draus machen.'" Gedacht, getan.

Das komplette Interview mit Schäfer Heinrich als Luftmelk-Künstler seht ihr in dieser "Coffee Break"-Folge:

[Folge nicht gefunden]
Schäfer HeinrichPromiflash
Schäfer Heinrich
Schäfer HeinrichPromiflash
Schäfer Heinrich
Schäfer HeinrichPromiflash
Schäfer Heinrich


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de