Es gab in diesem Jahr jede Menge kontroverse Aussagen im Bezug auf Miley Cyrus (21). Der wohl krasseste Beweis dafür ist die Benennung des Popstars als die am wenigsten einflussreiche Berühmtheit des Jahres.

Damit hätte wohl niemand gerechnet. Nachdem Miley fast täglich die Schlagzeilen weltweit beherrscht, erhält sie jetzt also diese zweifelhafte Auszeichnung von der GQ. Etwas früher im Jahr war die 21-Jährige bereits vom Esquire-Magazin zur unsexiesten Prominenten des Jahres ernannt worden und jetzt scheint die GQ in gewisser Weise nachzuziehen. Der Grund? "Sie versucht eigentlich jede wahnsinnige Strategie, um die letzten übrig gebliebenen Spießer zu verärgern", lautet der Wortlaut in dem Magazin. "Das Traurige ist - es hat geklappt!", folgt der vernichtende Abschluss. Da sorgt die Formulierung des geringsten Einflusses aber schnell für Verwirrung. Scheinbar geht es dem Magazin nicht um den Umfang der Aufmerksamkeit, sondern eher um die Art und Weise, mit der diese Aufmerksamkeit erreicht wird. Anders wäre die Benennung von Miley in dieser Kategorie wohl nicht zu erklären.

Eines ist klar, die Sängerin wird sich über diese Nominierung wohl ausnahmsweise mal nicht freuen...

Anzeige

Wer sich die Musik von Miley Cyrus anhören möchte, klickt einfach hier.

Und damit ihr Miley Cyrus so oft und so lange hören könnt, wie ihr wollt, holt euch die Spotify Option oder gleich den passenden Spotify Tarif. Damit habt ihr die Möglichkeit über 20 Mio. Songs zu hören. Egal ob auf dem Smartphone, dem Tablet oder dem PC: Mit der Music-Flat könnt ihr Musik streamen und Playlisten offline synchronisieren - ohne euer Datenvolumen zu belasten!

Miley CyrusWENN
Miley Cyrus
Miley CyrusFacebook / Miley Cyrus
Miley Cyrus
Miley CyrusWENN
Miley Cyrus


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de