Von wegen einfach ausgerutscht! Als sich Zac Efron (26) Mitte November den Kiefer gebrochen hat, hieß es zunächst offiziell, er sei "einfach so" in einer Pfütze vor seinem Haus ausgerutscht und konnte nicht umhin, den Sturz mit seinem Gesicht abzubremsen - Folgen waren eben besagter Kieferbruch sowie eine klaffende Wunde! Das ist zwar keine allzu schöne, jedoch wenig dramatische Geschichte, wenn man bedenkt, dass der Schauspieler den vermeintlichen Unfall halbwegs gut überstanden hat und sich schnell erholen konnte. Die neuesten Gerüchte machen die Story allerdings um ein Vielfaches dramatischer.

Es heißt, Zac sei nicht aus bloßer Unachtsamkeit ausgerutscht, sondern hätte nach einer durchzechten Partynacht das Gleichgewicht verloren. Angeblich soll er zu Hause so sehr ins Schwanken geraten sein, dass er auf einen Glastisch gefallen war. Damit wären die tiefen Schnittwunden zugegebenermaßen plausibler erklärt als mit einem Sturz auf die Straße. Allerdings gibt diese Version Grund zur Sorge, da der High School Musical-Star bekanntlich unter Drogenproblemen litt und bereits einen Entzug hinter sich hat.

Eigentlich wollte er sich von nun an von sämtlichen Verführungen fernhalten. Sollte allerdings was an der Meldung von radaronline dran sein, so muss er es in der Nacht vor dem Kieferbruch ziemlich krachen gelassen haben. Deshalb stellt sich jetzt natürlich die Frage, ob Zac eventuell wieder rückfällig geworden ist.

Zac EfronPromiflash
Zac Efron
Zac EfronWENN
Zac Efron
Zac EfronAgostino Fabio/WENN.com
Zac Efron


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de