Nach dem mittelschweren deutschen Desaster beim vergangenen Eurovision Song Contest erfindet sich der Vorentscheid wieder einmal neu: An der Spitze steht nun Ich + Ich-Sänger Adel Tawil (35) - und der Modus erlaubt es JEDEM, sich für eine Wildcard bei "Unser Song für Dänemark" zu bewerben. Doch neben reichlich Rohdiamanten will auch ein richtiger deutscher Star zum ESC: Der Graf, Sänger von Unheilig!

Wenige Monate [Artikel nicht gefunden] meldet sich der Unheilig-Sänger jetzt mit einem Aufruf an seine Fans zurück: "Ich habe den großen Wunsch, mein Land in meiner Sprache beim Eurovision Song Contest zu vertreten." In den vergangenen Jahren wagten nur wenige Stars den Weg zum Vorentscheid - die Angst vor dem Versagen gegen weitaus unbedeutendere Künstler schien zu groß. Auch der Graf möchte erst einmal prüfen, wie es bei so einem Projekt um den Rückhalt in seiner Fangemeinde steht. Weiter schreibt er: "Diesen Traum kann und will ich allerdings nur mit EUCH zusammen träumen, denn das TV-Publikum entscheidet in einem Vorentscheid am 13. März 2014, wer Deutschland am 10. Mai in Kopenhagen musikalisch vertreten wird." Seine Frage: "Soll ich mich für die Teilnahme an diesem Vorentscheid bewerben? Entscheidet ihr, ob mein Traum Wirklichkeit werden soll."

Morgen wird die Umfrage beendet, das Voting-Ergebnis veröffentlicht. Als kleine Entscheidungsstütze fragen auch wir: Sollte Unheilig - auf Deutsch - beim ESC-Vorentscheid teilnehmen? Hier könnt ihr abstimmen:


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de