Es sollte eigentlich nur ein weihnachtlicher Ausflug werden. Kevin Prince Boateng (26) wollte einige besinnliche Stunden gemeinsam mit seinem fünfjährigen Sohn verbringen. Denn immerhin lebt der kleine Jermaine Prince bei seiner Mutter, von der sich Boateng vor Kurzem hat scheiden lassen. Nachdem der Fußballer nach einer guten Stunde wieder aufbrechen wollte, geschah plötzlich Schreckliches! Direkt vor der Haustür lauert ihm ein Mann auf und schlug Boateng unvermittelt mit der Faust ins Gesicht.

Wie die Bild berichtet, verlor der 26-Jährige daraufhin das Gleichgewicht, stolperte rückwärts und landete auf einer großen Vase, die unter ihm zerbrach. Dann erst ließ der unbekannte Angreifer von dem Fußballspieler ab und rannte davon. Boateng musste sofort ins Krankenhaus. Das Ergebnis? Prellungen am Rücken, an den Rippen und im Nacken. Wenig später wurde Anzeige gegen Unbekannt erhoben. Doch wer war der unbekannte Angreifer?

Vermutungen, dass es sich um einen eventuellen neuen Freund seiner Ex-Frau handelt, konnten bisher nicht bestätigt werden. Auf Rückfragen von Promiflash erklärte der Pressesprecher der Polizei Kreis Neuss Hans-Willi Arnold: "Die Ermittlungen dauern an." Noch ist also ungewiss, wer dem 26-Jährigen in der besinnlichen Weihnachtszeit so einen ungeheuerlichen Schock bescherte.

Jérôme, George und Kevin-Prince Boateng als Graffiti in Berlin
ADAM BERRY/AFP/Getty Images
Jérôme, George und Kevin-Prince Boateng als Graffiti in Berlin
Kevin-Prince Boateng im Trikot von US Sassuolo
Getty Images
Kevin-Prince Boateng im Trikot von US Sassuolo
Kevin-Prince Boateng beim Spiel Eintracht Frankfurt gegen FC Bayern München
Getty Images
Kevin-Prince Boateng beim Spiel Eintracht Frankfurt gegen FC Bayern München


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de