Die Sport-Welt bangt um Michael Schumacher (44): Die Formel-1-Legende kämpft in diesen Stunden nach einem schlimmen Ski-Unfall, bei dem er sich lebensgefährliche Kopfverletzungen zuzog, um sein Leben. Es ist nicht das erste Mal, dass Schumi verunglückt. Der Rennfahrer ist bis heute ein Mann, der das Risiko liebt - auch nach der aktiven Rennfahrer-Karriere. Bislang kam er immer mit dem Schrecken davon. Ein Überblick.

Sein schwerster Formel-1-Unfall (1999)
Den schwersten seiner zahlreichen Unfälle seiner Formel-1-Karriere hat Schumacher 1999 beim Grand Prix in Silverstone, als er mit seinem Ferrari mit 107 Stundenkilometern in einen Reifenstapel kracht. Schumi hat Glück, bricht sich "nur" den rechten Unterschenkel. Nach sechs Rennen Pause kehrt Schumacher wieder zurück - und wie. Nur ein Jahr später holt er seinen ersten WM-Titel mit dem Traditionsrennstall Ferrari. Bis zu seinem Karriereende 2006 wird Schumi sieben Mal Weltmeister. Rekord.

Sein Motorrad-Unfall (2009)
Nach seiner Formel-1-Karriere konzentriert sich Schumi vermehrt auf seine zweite riskante Leidenschaft - das Motorradfahren. Am 11. Februar 2009 stürzt der Kerpener in Cartagena, zieht sich eine Fraktur des siebten Halswirbels und einen Rippenbruch zu. Auch die Halswirbelsäule und der Schädel werden leicht beschädigt. Die Verletzungen führen dazu, dass Schumi ein geplantes Formel-1-Comeback für Ferrari absagen muss. "Die Unfallfolgen waren die schwersten, die Michael in seiner Karriere zu tragen hatte", erklärt sein Leibarzt Johannes Peil von der Sportklinik Bad Nauheim der Presse.

Sein Ski-Unfall (2013)
Um kurz nach 11 Uhr fahren Schumacher und sein 14-jähriger Sohn Mick im Tiefschnee des französischen Skigebiets Mèribel, als der Ex-Rennfahrer aus bislang ungeklärter Ursache stürzt und mit dem Kopf gegen einen Felsen stößt. Er ist für kurze Zeit bei Bewusstsein, fällt aber auf dem Weg ins Krankenhaus ins Koma. Die behandelnden Ärzte nennen seinen Zustand nach einer dramatischen Nacht mit Not-Operation "außerordentlich kritisch". Schumacher habe trotz eines Helms ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten und dabei "weit verbreitete Verletzungen in beiden Gehirnhälften" erlitten, heißt es.

Schumachers Liebe zum Adrenalin ist bekannt - er leugnet sie auch nicht. Im Gegenteil. Nach seinen schwersten Unfällen beteuert der Rennfahrer, seiner Leidenschaft auch nach der gefährlichen Formel-1-Karriere treu zu bleiben. Es sei nicht so, "dass ich jetzt bewusst auf Dinge verzichte, die mir Freude bereitet haben", sagt Schumacher vor einigen Jahren in einem RTL-Interview. "Es hat schon Dinge verändert, aber nicht meine Lebensweise." Dennoch - das stellt sein Leibarzt Johannes Peil auf der Pressekonferenz in Grenoble klar - sei Schumacher nie verantwortungslos gewesen: "In meinem Alter habe ich nie jemanden gesehen, der mit größerer Sorgfalt seine Risiken eingegangen ist als Schumacher."

Michael SchumacherActionPress
Michael Schumacher
Michael SchumacherWENN
Michael Schumacher
Michael SchumacherGetty Images
Michael Schumacher
Michael SchumacherActionPress/XPB.CC LIMITED
Michael Schumacher
Michael Schumacher und Ehefrau CorinnaWENN
Michael Schumacher und Ehefrau Corinna


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de