Nach dem schweren Unfall von Michael Schumacher (44) konnte sich sein Zustand noch nicht wieder stabilisieren, ist nach Aussagen der behandelnden Ärzte weiterhin sehr kritisch. Ein Experte der Berliner Charité hat Promiflash erklärt, wie ernst der Zustand gerade sein muss.

Die Auswirkungen des Unfalls müssen vom Ärzteteam in Frankreich nun in den Griff bekommen werden. Besonders der steigende Hirndruck birgt ein enorm großes Risiko: Dabei gelangt Wasser aus den einzelnen Hirnzellen in das Gewebe zwischen diesen Zellen und verursacht eine Schwellung. "Diese Schwellung ist eine Wasseransammlung im Gehirn, die dort nicht hingehört", so Prof. Dr. med. Peter Vajkoczy.

Um das Gehirn zu schützen und jenen Druck im Schädel-Inneren zu kontrollieren, werden die Betroffenen in ein künstliches Koma versetzt. Bei schweren Verletzungen weiß der Experte: "Es ist nicht unüblich, dass man zwei bis drei Wochen im künstlichen Koma bleiben muss. Das ist keine Sache von wenigen Tagen." Erst danach sei vollkommen absehbar, wie sich der Betroffene erholt. Der ganze Prozess werde mehrere Monate dauern.

Michael SchumacherActionPress/Ot,Ibrahim
Michael Schumacher
Michael SchumacherActionPress
Michael Schumacher
Ex-Formel-1-Pilot Michael SchumacherWENN
Ex-Formel-1-Pilot Michael Schumacher


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de