Eine rekordverdächtige Zuschauerzahl wollte den zweiten Tag der Bewohner des Dschungelcamps sehen. Diese bekamen auch ordentlich was geboten, wie das Leiden der Larissa Marolt (21) in ihrer zweiten Dschungelprüfung. Doch auch Winfried Glatzeder (68) sorgte für Aufsehen – oder doch eher Wegsehen?

Die einzige Möglichkeit sich im Camp zu waschen, ist eigentlich der Dschungelteich. Da Winfried das aber zu eklig findet, nimmt er anstelle des Teichs mit einem Handtuch vorlieb. Dabei bekommt der Zuschauer jedoch Einblicke, auf die er wahrscheinlich gerne verzichtet hätte: Der "kleine Winni" war beim Waschen nämlich deutlich zu erkennen. Klar, den Dschungelkameras entgeht nichts – doch ist das nicht schon zu viel des Guten?

Vielleicht hat der 68-Jährige beim Rucksack packen nicht nur seine Unterhose, sondern auch seine Badehose vergessen. Mal schauen, wer im Camp als Nächstes blankzieht!

Alle Infos zum Dschungelcamp im Special bei RTL.de

Wie fandet ihr Winfrieds Nahaufnahme? War das zu viel? Stimmt hier ab:


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de