Während seiner Zeit in Australien hatte der freiwillig aus der Wildnis entflohene Michael Wendler (41) nicht nur Freunde im Dschungelcamp. Neben Sticheleien von Mola Adebisi (40) und Winfried Glatzeder (68) war es vor allem Melanie Müller (25), die immer wieder Vorwürfe gegen den Sänger erhob: Er soll ein uneheliches Kind haben, Ossi-Sprüche gerissen und nie sein wahres Gesicht gezeigt haben. Doch Markus Krampe, seines Zeichens Manager vom Partykönig, schlug nun gegen die Blondine zurück.

Schon bevor Michael das Camp mit dem berühmten Hilferuf verließ, bezeichnete Krampe sie als dumm und stillos und legte im Interview mit Promiflash nun noch einmal nach. "Sie hat Pornos gedreht und verkauft irgendwelche Gummidildos - bitte, über wen reden wir? Was steckt dahinter?" Von den Anschuldigungen gegen Michael hält er dementsprechend wenig und prophezeit Melanie kein erfolgreiches Dschungel-Ende: "Irgendwann wird Melanie Müller daran zu knabbern haben, dass sie so was erzählt hat. Und mit solchen Sachen wird sie garantiert nicht Dschungelkönigin." Besonders ihre Vergangenheit in der Erotikbranche wird die 25-Jährige Krampes Meinung nach wieder einholen. "Ich glaube, da muss man nur mal mit ein paar Scheinen wedeln, dann wird die auch ganz schnell wieder auf der Matte liegen", so der Manager im Gespräch.

Auch wenn Melanie von diesen harten Seitenhieben im australischen Urwald noch nichts mitbekommen hat, dürfte sie nach ihrem Auszug aus dem Camp nun noch einen weiteren Grund haben, nicht gut auf den Wendler zu sprechen zu sein.

Was Markus Krampe noch über seinen Schützling verraten hat, könnt ihr euch in dieser "Coffee Break"-Ausgabe anschauen:

[Folge nicht gefunden]

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Melanie MüllerRTL / Stefan Menne
Melanie Müller
RTL / Stefan Menne
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de