Es soll ja Männer geben, die Angst vor starken Frauen haben. Dass ausgerechnet Winfried Glatzeder (68) zu dieser Sorte Mann gehören soll, war zu Beginn des Dschungelcamps eigentlich nicht vorstellbar, wirkte er da doch eher wie ein fossiles Überbleibsel längst vergangener TV-Geschichte und so erwartete man von ihm das Verhalten eines Gentlemans. Doch immer mehr scheint der Schauspieler im Dschungelcamp zum Anti-Weiber-Winni zu mutieren. Hat das Tatort-Urgestein womöglich das Dschungel-Thron-Potential von Larissa Marolt (21) und Melanie Müller (25) längst erkannt und versucht nun deswegen, die beiden zu denunzieren?

Das er sich nicht scheut, Kritik an seinen Mitstreitern im Dschungel zu üben, hat Winfried Glatzeder bereits in den ersten Stunden im australischen Camp deutlich gemacht. Bisher war sein dabei bevorzugtes Opfer ja Larissa, doch jetzt bekommt auch Melanie ordentlich ihr Fett weg. Offensichtlich ist der Schauspieler mit der toughen Art der Leipzigern gänzlich überfordert. "Die hat eine Meise. Sie hat diese merkwürdige Oberschwester-Art. Die macht mich wahnsinnig", schimpft sich Wut-Winni in Rage und stößt Melli mit diesem Angriff völlig vor den Kopf. Kann es denn ein Zufall sein, dass Winfried sich gerade auf die zwei Top-Favoritinnen auf die Dschungel-Krone so eingeschossen hat? Tatsächlich macht sein Verhalten allmählich eher den Eindruck, als fühle er sich von den selbstbewussten Platz-Kühen und deren Sieg-Chancen in die Ecke gedrängt und versuche nun mit allen Mitteln, Larissa und Melli schlecht zu machen.

Was meint ihr - will Winfried die Mädels mit seinen Attacken nur kleinkriegen?

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - holt mich hier raus“ im Special bei RTL.de.

Melanie MüllerRTL
Melanie Müller
Jochen Bendel und Winfried GlatzederRTL
Jochen Bendel und Winfried Glatzeder
RTL


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de