Die Spekulationen haben ein Ende. Zuletzt wurde gemunkelt, ob Joaquin Phoenix (39) in "Batman vs. Superman" die Rolle des bösen Lex Luthor übernehmen werde. Doch auch Jason Momoa (34) galt bereits als heißer Anwärter auf die Rolle. Aber weder Joaquin noch Jason werden Superman das Leben schwer machen, denn nun wurde Jesse Eisenberg (30) für die Rolle des Bösewichts bestätigt.

Mit dieser Besetzungs-Entscheidung hätte wohl niemand wirklich gerechnet. Der "The Social Network"-Darsteller reiht sich damit in die Lex Luthor-Liga von Gene Hackman (84), Kevin Spacey (54), John Shea und Michael Rosenbaum (41) ein. Ob Jesse der Rolle wohl gerecht wird? "Jesse für die Rolle zu haben, ermöglicht uns, diese interessante Dynamik zu erkunden, und den Charakter in einige neue und unerwartete Richtungen zu lenken", urteilte Regisseur Zack Snyder (47) in einer Pressemitteilung laut Us Weekly. Desweiteren bestätigte er Jeremy Irons (65) als Ensemble-Mitglied. Der Oscar-Preisträger wird die Rolle des Alfred Pennyworth verkörpern, Bruce Waynes Diener.

Joaquin Phoenix und Rooney Mara auf einem Event in New York im April 2018
Getty Images
Joaquin Phoenix und Rooney Mara auf einem Event in New York im April 2018
Lisa Bonet und Jason Momoa bei der finalen "Game of Thrones"-Staffelpremiere in New York
Getty Images
Lisa Bonet und Jason Momoa bei der finalen "Game of Thrones"-Staffelpremiere in New York
Francis Lawrence, Matthias Schoenaerts, Jennifer Lawrence, Joel Edgerton und Jeremy Irons
John Phillips/GettyImages
Francis Lawrence, Matthias Schoenaerts, Jennifer Lawrence, Joel Edgerton und Jeremy Irons


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de