"Steht ihr auf Überraschungen?", fragte Taylor Swift (24) direkt zum Auftakt ihres großen Konzerts in Berlin. Die Country-Pop-Blondine kam für ihr einziges Deutschland-Konzert in die Hauptstadt in die O2-World und spielte vor begeisterten 11.000 Fans. Dementsprechend bekam sie auch ein begeistertes Kreischen als Antwort - die Überraschung präsentierte sie allerdings erst später. Promiflash war für euch vor Ort beim großen Live-Konzert des Megastars.

Mit "Holy Ground" heizte Taylor ihre Fans zum Auftakt an, sie stand hinter einem riesengroßen roten Vorhang und zeigte zunächst einmal nur ihre Silhouette. Als sie dann nach dem Song nach vorne kam, gab es ein artiges "Danke, Berlin" auf Deutsch für die Fans. Taylor Swift spielte und sang zum ersten Mal in der deutschen Hauptstadt. Die Farbe Rot war natürlich Programm am Abend. Getreu ihres Tour-Mottos sprach Taylor von der Farbe der Liebe und des Hasses, von zahlreichen Emotionen und natürlich - wie man es von ihr erwartet - auch von ihren zahlreichen Verflossenen, denen sie gerne Songtexte widmet.

Ein Mann, über den immer wieder im Zusammenhang mit Taylor getuschelt wird, war dann auch die große Überraschung, denn Ed Sheeran (22) kam tatsächlich mit nach Deutschland und zeigte sich für einen Gastauftritt. Gemeinsam sangen sie Eds Hit "I See Fire" im Duett und begeisterten damit die Fans. Insgesamt spielte Taylor Swift gute 100 Minuten - ihr Hit "We Are Never Ever Getting Back Together" schloss die eindrucksvolle Live-Show ab.

Wir gut kennt ihr Taylor Swift? Macht unser Quiz:

Taylor Swift bei den American Music Awards 2019
Getty Images
Taylor Swift bei den American Music Awards 2019
Camila Cabello bei den Grammy Awards 2019
Getty Images
Camila Cabello bei den Grammy Awards 2019
Russell Brand, Taylor Swift und Katy Perry im Januar 2010 in Beverly Hills
Getty Images
Russell Brand, Taylor Swift und Katy Perry im Januar 2010 in Beverly Hills


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de