Dass die Eltern von Bachelor-Gewinnerin Katja Kühne (29) in Dresden ein Bordell betreiben, ist inzwischen nichts Neues mehr. Schon vor über einem Monat sickerte das an die Öffentlichkeit. Katja stand dazu - das, was ihre Eltern machen, sei deren Privatsache. Doch nun soll es Anlass zur Annahme geben, dass Katja in dem Milieu mehr involviert war, als es zunächst schien.

Welche Schlagzeilen beim Bekanntwerden über den Job von Katjas Eltern kursierten, seht ihr in dieser "Coffee Break"-Episode:

Dachte man zuerst noch, dass Katja vielleicht selbst im elterlichen Betrieb mitgearbeitet haben könnte, sicher nicht im horizontalen Gewerbe, aber vielleicht an der Bar oder Ähnliches, tauchten nun neue Gerüchte auf. Laut Bild soll es Indizien dafür geben, dass Katja bei einem anderen Bordell in Dresden angestellt gewesen wäre - und zwar nicht als Bar-Dame. Frühere Mitarbeiter eines Edel-Bordells wollen sich noch an sie erinnern, sie hätte unter dem Namen "Ana" gearbeitet. "Sie war die Schönste in unserem Haus. Sie erzählte, dass sie nebenher ein wenig Geld verdienen möchte. Leider war sie nicht lange da, war vielleicht an zwei oder drei Terminen da. Danach verschwand sie ohne Verabschiedung", heißt es. Sogar Dokumente mit ihrer Unterschrift soll es geben, die ihre Anstellung angeblich bestätigen.

Katja bestreitet nicht, dort gewesen zu sein, aber nicht aus den Gründen, die nun vorgelegt wurden, sondern wegen einer Freundin: "Ich war zweimal in diesem Haus. Ich habe mir Sorgen um eine Freundin gemacht, darum bin ich dahin gegangen, nicht um zu arbeiten, sondern um zu recherchieren. An eine Unterschrift kann ich mich nicht erinnern." Also doch alles nur halb so schlimm. So wie es momentan aussieht, konzentriert sie sich gerade einfach nur auf ihre neue Liebe mit Christian (33).

[Folge nicht gefunden]
Christian TewsRTL
Christian Tews
Christian Tews und Katja KühneRTL
Christian Tews und Katja Kühne
Katja KühneSonstige
Katja Kühne


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de