Woody Allen (78) wurde von seiner Tochter Dylan Farrow wiederholt beschuldigt, sie als kleines Mädchen missbraucht zu haben. In einem offenen Brief nannte diese unter anderem Scarlett Johansson (29) beispielhaft als eine der Personen aus dem Film-Business, die sich nicht zu der Geschichte äußern geschweige denn Allen belasten wollen.

In einem Interview mit dem Guardian nahm die Schauspielerin nun endlich zu den Vorwürfen Stellung. "Ich finde, dass es unverantwortlich ist, einfach ein paar Schauspieler zu nennen, deren Namen einen Google-Alarm auslösen könnten und diese dann in eine Situation hineinzuziehen, zu der keiner von uns etwas sagen kann. Für mich ist das einfach unverantwortlich", so die 29-Jährige. Ihre Beziehung zu dem Regisseur habe sich durch die aufgewärmten Beschuldigungen nicht verändert, erklärte Scarlett außerdem: "Ich weiß nichts darüber. Es wäre lächerlich von mir, irgendwelche Vermutungen in die eine oder die andere Richtung anzustellen."

Unter anderem wurden auch Cate Blanchett (44), Alec Baldwin (55), Diane Keaton (68) und Emma Stone (25) von Dylan in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. "Was, wenn es euer Kind gewesen wäre?", wollte sie von ihnen wissen.

Die Stars von "Avengers: Endgame"
Getty Images
Die Stars von "Avengers: Endgame"
Scarlett Johansson und Romain Dauriac im Dezember 2016
Getty Images
Scarlett Johansson und Romain Dauriac im Dezember 2016
Woody Allen bei einer Veranstaltung in New York, 2017
Getty Images
Woody Allen bei einer Veranstaltung in New York, 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de