Wer öfter mal in den Negativ-Schlagzeilen steht, der gerät schneller unter Verdacht, wenn etwas Unrechtmäßiges geschieht. Diese Erfahrung musste auch Bushido (35) alias Anis Ferchichi bereits machen. Vor wenigen Wochen ging die Meldung durch die Presse, dass die Staatsanwaltschaft Berlin Firmengebäude des Rappers durchsucht habe. Gegen Mitarbeiter und Kumpel von Bushido liefen laut einem Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft zu diesem Zeitpunkt Verfahren wegen Bestechlichkeit, Bestechung, Vermögensdelikten und Urkundenfälschung.

Dass der Musiker selbst nicht unter Anklage steht, war bekannt. Im allgemeinen Sturm der Entrüstung ging jedoch unter: Die Durchsuchung fand gar nicht in den Räumlichkeiten von Bushidos Firma statt. Stattdessen durchkämmten die Beamten insgesamt neun Objekte in Berlin, darunter unter anderem die Geschäftsräume eines Kumpels von Bushido - und die befinden sich im selben Haus wie die Firma der deutschen Rap-Größe.

Somit ist nicht nur Bushido in dieser Angelegenheit über jeden rechtlichen Zweifel erhaben, auch seine Firma Ersguterjunge GmbH "bleibt sauber" und kann nicht in Verbindung mit etwaigen dubiosen Machenschaften gebracht werden.

BushidoYouTube/Bushido
Bushido
BushidoYouTube / Bushido
Bushido
BushidoWENN
Bushido


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de