Ganz Deutschland kennt Micaela Schäfer (30) seit Jahren als Nackedei, das sich auch in der Öffentlichkeit nie davor scheut, seinen sexy Körper zu präsentieren. Kaum vorstellbar, dass das Model tatsächlich noch mit irgendwelchen freizügigen Auftritten überraschen und schockieren könnte. Doch jetzt hat es Micaela tatsächlich geschafft, ein ganzes Dorf gegen sich aufzubringen. Schuld daran ist ein sexy Shooting in einer Kirche!

Thüringen Press

Eigentlich wollte Micaela Schäfer doch nur ihren Job machen, als sie mit der Band "Die Dorfrocker" in der Kirche einer bayerischen 100-Einwohner-Gemeinde Promo-Fotos für das neue Video der Musiker schoss. Ganz wohl war ihr bei der ganzen Sache zwar nicht, doch sie verließ sich auf ihre Auftraggeber. "Ich war oben ohne und hatte auch schon etwas Bammel, denn ich habe Respekt vor der Kirche. Aber ich dachte, die Dorfrocker wissen, was sie machen", erklärt sie gegenüber Promiflash. Wussten sie scheinbar nur bedingt, denn plötzlich versammelten sich die wütenden Dorfbewohner vor der Kirche und konnten gar nicht fassen, was da in ihren heiligen Hallen vor sich ging. Die Band musste sich schließlich mit der erbosten Meute auseinandersetzen, während Micaela den Drehort längst verlassen hatte. Wirklich schuldig fühlt sie sich wegen des ganzen Ärgers aber nicht. "Wir werden ja alle nackt geboren und verlassen die Erde auch nackt. Deswegen finde ich es nicht so schlimm, in einer Kirche solche Fotos zu machen. Da gibt es Dinge, die der Gesellschaft mehr schaden." Ehrengast in dem kleinen Ort wird das Model aber wohl trotzdem nicht mehr werden.

Thüringen Press

Mehr von Micaela seht ihr in dieser "Coffee Break"-Episode:

Promiflash