Bei DSDS kommt es bekanntermaßen nicht nur auf das Gesangstalent und die Performance an, auch das Aussehen der Kandidaten muss stimmen. Das gilt nicht nur für die Damen in der Runde, auch die Jungs müssen optisch so richtig was hermachen. Daher geht es auch für die Männer in die Maske, doch zumindest für Enrico von Krawczynski (19) und Richard Schlögl (25) ist der Griff zum Schminkpinsel kein Problem.

Euer Wissen zu DSDS könnt ihr noch bei uns im Quiz testen!

"Das ist schon sehr ungewohnt, als Mann Make-up zu tragen, aber es ist halt HD-Fernsehen! Man sieht da wirklich jeden einzelnen Fleck oder Pickel und das muss gut abgedeckt werden. Da muss halt schon ein bisschen Schminke draufgemacht werden. Wir sind ja nicht perfekt", erklärte Mädchenschwarm Enrico im Interview mit Promiflash. Zwar ist es wohl nicht sein Traum, von den Maskenbildnern gepudert und geschminkt zu werden, doch für dieses kleine Übel haben die Jungs längst eine Lösung gefunden: "Und die Mädels geben uns auch immer die Tücher, um die Schminke danach wieder abzumachen, damit man wieder natürlich aussieht." Und auch Richard sieht den Gang in die Maske relativ entspannt: "Wenn das ganze Make-up drauf ist, weiß man ja, dass es nur für die Kameras ist. Es stört mich eigentlich nur, weil ich Pickel davon bekomme."

Blöde Kommentare von den Kumpels gab es wegen des Make-Ups bisher übrigens nicht, wie beide Musiker bestätigten. "Bisher hat mich da keiner drauf angesprochen und gesagt: 'Du hast Schminke auf der Bühne, du bist schwul'", versicherte Richard. Dann steht einem strahlenden Auftritt wohl nichts mehr im Weg!

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de.

Facebook/ Enrico von Krawczynski
RTL / Michaela Lüttringhaus
RTL / Stefan Gregorowius


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de