Sie haben das Gebäude erst im Jahr 2012 gekauft, doch nun ist das Stadthaus in Lower Manhattan, das eine Fläche von 4.200 Quadratmetern hat, schon wieder Schnee von gestern. Dabei waren Mary-Kate Olsen (27) und ihr Verlobter Olivier Sarkozy (44) noch nicht mal eingezogen. Die Immobilie kostete ursprünglich 6,25 Millionen Dollar (4,5 Millionen Euro), verkauft wurde sie schließlich für 6,4 Millionen Dollar.

Der Grund für den plötzlichen Verkauf: "Mary-Kate war nicht glücklich mit dem Haus, es war ihr nicht privat genug", so eine Quelle gegenüber dem Onlinedienst Page Six. "Sie braucht eine Garage oder etwas ähnliches mit einem sicheren Eingang." Die Designerin möchte ihr Haus abgeschirmt vor neugierigen Blicken betreten, denn seit sie mit Olivier Sarkozy verlobt ist, scheinen die Paparazzi ihr nur noch mehr Aufmerksamkeit zu widmen.

Ein neues Heim haben die beiden auch schon gefunden. Das neue Stadthaus im noblen Carnegie Hall in Manhattan mit insgesamt 15 Zimmern soll das neue Liebesnest der Verlobten sein. Der Preis dafür: stolze 22 Millionen Dollar (fast 16 Millionen Euro). Hoffentlich hat Mary-Kate jetzt auch endlich genug Privatsphäre - oder zumindest eine sichere Garage.

Kennt ihr die Olsen-Twins? Dann dürfte dieses Quiz ganz leicht für euch sein:

Ashley und Mary-Kate Olsen im November 2018
Getty Images
Ashley und Mary-Kate Olsen im November 2018
Ashley und Mary-Kate Olsen auf einer Kostümgala in New York
Getty Images
Ashley und Mary-Kate Olsen auf einer Kostümgala in New York
Mary-Kate und Ashley Olsen
Getty Images
Mary-Kate und Ashley Olsen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de