Bei GZSZ spielte Sarah Tkotsch (26) vor einigen Jahren die taffe Lucy Cöster und hat nun die Rolle der Julia Weiß in der Vorabendserie In Aller Freundschaft übernommen. Beruflich läuft es also äußerst gut für die Schauspielerin, doch sie musste auch schon die Schattenseiten des Lebens kennenlernen.

Gegenüber Bild sprach die 26-Jährige nun über die Zeit, als sie sich selbst verletzte und in die Arme ritzte. "Ich war damals 14. Und ich hatte meine Probleme mit der Pubertät. Detailliert kann ich das gar nicht sagen. Es war ein großes Auf und Ab der Gefühle. Ich habe das Ritzen als Ventil benutzt, einen Ausweg gesucht", so Sarah. Ihre schwere Vergangenheit sieht die Aktrice heute differenziert und rät Jugendlichen von selbstverletzenden Handlungen ab: "In der Jugend ist die Gedankenwelt überhaupt nicht sortiert. Schmerz als Ablenkung ist jedoch falsch. Selbstverletzung wird unter Gleichaltrigen oft verharmlost. Redet über eure Sorgen! Das Ritzen selbst löst keine Probleme!"

Heute kann Sarah offenbar über ihre Vergangenheit sprechen. Mit Hilfe einer Laser-Behandlung sollen ihre Narben nun verblassen.

Was wisst ihr über die Sendung, mit der Sarah bekannt wurde? Findet es in unserem Quiz raus!

Sina und Sarah Tkotsch bei der Bavaria Film Party 2016Andreas Rentz / Getty Images
Sina und Sarah Tkotsch bei der Bavaria Film Party 2016
Sarah TkotschWENN
Sarah Tkotsch
Sarah Tkotsch bei der Bavaria Film Party 2016Andreas Rentz / Getty Images
Sarah Tkotsch bei der Bavaria Film Party 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de