Zwischen all dem Glitzer und Glamour, der sich gerade an der Côte d'Azur versammelt, rechnet man wohl mit vielem, aber nicht hiermit: Während einer Charity-Veranstaltung im Zusammenhang mit dem Filmfestival Cannes offenbarte Pamela Anderson (46), dass sie in ihrer Jugend vergewaltigt worden ist.

Eigentlich sollte es an diesem Abend eine Feier für die Wohltätigkeitsorganisation "Cool Earth" geben, die Pamela mit ihrer Freundin Vivienne Westwood (73) unterstützt und die sich für Menschen, Tiere und die Umwelt einsetzt. Doch letztlich schaffte es Pamela, mit ihrem eigenen Schicksal wach zu rütteln. "Ich fühle, dass es jetzt die richtige Zeit sein könnte, einige meiner schmerzvollsten Erinnerungen zu offenbaren. Auf die Gefahr hin, mich selbst - schon wieder - zu sehr darzustellen oder mich - schon wieder - unangemessen zu verhalten, dachte ich: Ich erkläre euch, warum ich das mache", begann sie ihre Rede, wie unter anderem der Guardian zitiert.

Sie sei bei einem Bekannten gewesen, der ihr eigentlich das Spiel Backgammon habe beibringen wollen. "Er war 25 Jahre alt und ich war 12. Meine erste heterosexuelle Erfahrung." Schon einige Jahre zuvor wurde sie von einer Bekannten der Familie belästigt, später wurde sie auch von ihrem ersten Freund und dessen Freunden ein weiteres Mal missbraucht. Da sie zusätzlich auch zu Hause bei ihren Eltern keinen Halt finden konnte, entstand ihre Liebe und Verbundenheit zu den Tieren und der Natur. "Ich habe Menschen sehr lange nicht getraut."

Schon in der Freitagnacht hielt sie diese Rede, die erst jetzt öffentlich wurde. Hiermit wollte sie sich ihren Schmerz wohl von der Seele reden und noch einmal deutlich machen, dass es hinter den Fassaden der Hollywood-Welt oft ganz anders aussieht, als man denkt. Schon einmal hatte Pam offenbart, vergewaltigt worden zu sein, doch das ganze Ausmaß der schrecklichen Geschichte war bisher noch nicht bekannt gewesen.

Pamela AndersonWENN
Pamela Anderson
Pamela AndersonWENN
Pamela Anderson
Pamela AndersonAKM-GSI / Splash News
Pamela Anderson


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de