Erst in der vergangenen Woche wurde bekannt, dass der Supertalent-Finalist von 2011 Sven Müller wegen Betrugs hinter schwedische Gardinen muss. Jetzt droht schon wieder dem nächsten Kandidaten von Dieter Bohlen (60) eine unangenehme Angelegenheit, nämlich dem Wundergeiger Lucas Wecker (18).

2008 fidelte sich der damals 12-Jährige bis ins Finale, musste sich aber am Ende Mundharmonikaspieler Michael Hirte (49) geschlagen geben. Seitdem verdient er sich mit dem Geige spielen ein Zubrot. Doch um das zu realisieren, musste er zunächst die Schule wechseln, wie seine Mutter Gesa gegenüber Promiflash erklärte: "Mein Sohn ist auf einem normalen Gymnasium gewesen und mit den Stundenplänen war es schwer, danach noch Auftritte zu machen. Deswegen geht er jetzt auf eine Internetschule." Diese kostet allerdings satte 1.600 Euro im Monat. Da er dafür viel spielen muss und folglich mehr verdient, fällt er aus der Familienversicherung heraus. Deswegen fordert die Krankenkasse jetzt, dass Lucas seine Beiträge nachzahlt.

Insgesamt soll der Streitwert hier bei etwa 15.000 Euro liegen und die Familie hofft auf eine Einigung. Doch in zwei Wochen stehen sich die beiden Parteien dann zunächst erst mal vor Gericht gegenüber. Übrigens: Das Finanzamt möchte keine Steuernachzahlung des jungen Violinisten haben.

Was wisst ihr alles über die Castingshow, bei der Lucas 2008 war? Testet euer "Supertalent"-Wissen hier im Quiz!

facebook.com/lucaswecker.official
Dieter BohlenWENN
Dieter Bohlen
RTL / Stefan Gregorowius


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de