Es war DIE Schreckens-Nachricht in der WM-Vorbereitung: Dortmund-Star Marco Reus (25) fällt nach dem Testspiel gegen Armenien mit einem kaputten Sprunggelenk aus, das deutsche Team muss in Brasilien ohne den Mittelfeldspieler planen. Nach einem erneuten Besuch bei BVB-Doc Markus Braun steht jetzt fest: Reus' Verletzungen sind viel schlimmer als befürchtet!

Neben dem Teilriss der Syndesmose - einer Art Gelenk, das aber von Bindegewebe zusammengehalten wird - stellte der Mannschaftsarzt auch noch einen knöchernen Bandausriss am Fersenbein fest. Eine bittere Diagnose, denn das bedeutet für Marco eine Zwangspause von rund drei Monaten! Ursprünglich war der Shootingstar davon ausgegangen, nur vier bis sechs Wochen außer Gefecht zu sein, doch nach der WM kann er jetzt wohl auch noch den Bundesliga-Start am 22. August vergessen. Kein Wunder, dass Marco ziemlich geknickt aus dem Krankenhaus humpelte: "Wie es genau weitergeht, kann ich nicht sagen."

Dortmund-Trainer Jürgen Klopp (46) äußerte sich gegenüber Bild sehr mitfühlend: "Ich hatte, als ich die Bilder im TV sah, sofort so ein Gefühl, dass es nicht nur Bänder sind! Einen günstigen Zeitpunkt für Verletzungen gibt es nie, aber dieser ist natürlich besonders bescheiden." Der Coach versprach: "Marco bekommt so viel Zeit von uns, wie er braucht, und wenn es irgendwann möglich ist, auch ganz bestimmt noch angemessen Urlaub." Lieb gemeint, aber sicher ein schwacher Trost für den Spieler, dessen größter Traum von heute auf morgen geplatzt ist!

Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger 2011
Getty Images
Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger 2011
Cristiano Ronaldo beim Aufwärmen
Getty Images
Cristiano Ronaldo beim Aufwärmen
Thomas Müller und Mats Hummels
Getty Images
Thomas Müller und Mats Hummels


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de