Jede PR ist gute PR - das dachte sich wohl auch Melanie Müller (26). Mit ihrem Song zur WM 2014 traf sie zwar bei Weitem nicht jeden Geschmack, doch immerhin wurde darüber gesprochen. Und weil sich jeder dieses vermeintlich schlimme Lied anhören wollte, wurde es im Netz fleißig geklickt.

Ihr habt den Song von Melanie, den sie selbst als "scheiße" betitelt, immer noch nicht gehört? Hier gibt es ihn noch einmal für euch:

"Shitstorm? Ich freu mich riesig, weil ich 1,4 Millionen Youtube-Klicks [inzwischen sogar über 2,5 Millionen!] habe - besser hätte es nicht laufen können. Stell dir mal vor, die Scheiße hätte niemanden interessiert! Ich nehme den Shitstorm positiv auf, weil auf Malle singt den Song jeder - alles ist super, ich freue mich riesig! Die Leute kaufen es tatsächlich auch, obwohl es angeblich ja so 'scheiße' ist", erzählt Melanie im Interview mit Promiflash.

"Es hätte mir nichts Besseres passieren können." Sie freut sich also und sieht den WM-Song als gelungenen Coup ihrerseits. Gerade nachdem es nach dem Gewinn im Dschungelcamp doch erstaunlich ruhig um sie geworden ist, schaffte sie es so immerhin, im Gespräch zu bleiben. Die ganz große Musikkarriere wird deshalb aber trotzdem nicht auf sie warten.

Melanie MüllerWENN
Melanie Müller
Melanie MüllerYouTube / --
Melanie Müller
Melanie MüllerPromiflash
Melanie Müller


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de