So offen, wie die Tochter von R. Kelly (47) mit ihrem Wunsch umging, ein Junge werden zu wollen, so verschlossen gibt sich Jaya Kellys berühmter Vater seither zu diesem Thema. Nun äußerte er sich erstmals zu den Neuigkeiten seines Zöglings und enttäuschte viele Beobachter auf ganzer Bahn.

"Du willst das Thema doch nicht wirklich eröffnen, indem Du sagst, dass meine Tochter mein Sohn wird. Denn wenn das wahr wäre...", fuhr R. Kelly die Radio-Reporterin von WCGI an. Sofort unterbrach diese den US-Sänger und verwies auf Jayas Blog, auf dem sie ihre neue Identität selbst bekannt gegeben hatte. "Schenk diesem Blog doch nicht so viel Vertrauen, weißt Du, was ich meine?", wies R. Kelly auch diese handfeste Tatsache zurück. Stattdessen führte er weiter aus: "Glaube immer das, was Du mit Deinen eigenen Augen siehst. Das ist die beste Art und Weise, sich dieser Angelegenheit zu widmen. Ich habe sehr viele Dinge über sehr viele Leute gehört - und es war niemals wahr."

R. Kelly hat sich stets sehr verhalten zu seinem jüngsten Kind mit Ex-Ehefrau Andrea geäußert. Trotz des großen und mutigen Schrittes von Jaya scheint sich das nicht zu ändern. Viele US-Medien kritisieren unterdessen, dass R. Kelly die neue Identität seines Kindes verleugnet und sie als bloßes Gerücht abtut.

R. KellyC.M. Wiggins/WENN.com
R. Kelly
R. KellyFacebook
R. Kelly
R. KellyWENN
R. Kelly


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de