Deutschland gewann sein letztes Gruppenspiel bei der WM 2014 gegen die USA mit 1:0. Portugal konnte zwar gegen Ghana gewinnen, muss aber trotzdem die Heimreise antreten. Große Freude bei der deutschen Fußballnationalmannschaft, Trauer dagegen bei Cristiano Ronaldo (29).

Es war nicht das beste Spiel bei der WM, doch Deutschland sichert sich mit dem Sieg über die USA Platz 1 in der Tabelle und steht damit im Achtelfinale. Nach 90 Minuten liegen sich auch die Trainer Joachim Löw (54) und Jürgen Klinsmann (49) trotz Konkurrenzkampf in den Armen. Sie schicken Ronaldo und Co. nun nach Hause und dürfen sich selbst weiter Hoffnungen auf den WM-Titel machen. Denn obwohl die USA verloren haben, ist die Mannschaft von Klinsi trotzdem eine Runde weiter.

Doch Cristiano Ronaldo muss nicht traurig sein. Schließlich ist Rihanna (26) immer noch begeistert vom Star-Kicker. Sie twitterte während des Spiels nicht nur fleißig Kommentare zu unserer DFB-Elf, sondern schrieb auch über Portugals Starkicker "Ronaldo spielt gerade so gut!"

Cristiano Ronaldo im Januar 2016 in ZürichPhilipp Schmidli/Getty Images
Cristiano Ronaldo im Januar 2016 in Zürich
Joachim Löw, Natalia Wörner und Heiko Maas bei der Wahl zum BundespräsidentenSteffi Loos/Getty Images
Joachim Löw, Natalia Wörner und Heiko Maas bei der Wahl zum Bundespräsidenten


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de