Ach, Justin Bieber (20), was ist das nur mit dir und den Verkehrsunfällen? Gerade eben ist der junge Mann nach Beverly Hills gezogen, schon gab es den ersten Crash. Wobei, im jüngsten Fall von bieberischen Straßenturbulenzen saß er immerhin nicht selbst hinterm Steuer, doch auch als Beifahrer schickt es sich vielleicht ebenso wenig, den Unfallort überstürzt zu verlassen. Die Geschichte wird mit Sicherheit noch ein Nachspiel haben - doch nun muss sich der Kanadier erst einmal wieder höchstpersönlich für einen groben Verkehrsschnitzer verantworten: Justin wird angeklagt, einen Fußgänger so schwer angefahren zu haben, dass dieser sich von seinen Verletzungen niemals ganz erholen wird.

Laut Informationen des Onlineportals TMZ liegt der Vorfall bereits ein Jahr zurück und ereignete sich am Sunset Strip in West Hollywood. Walter Lee, so der Name des vermeintlichen Opfers, behauptet nun in seiner Klage, der Musiker hätte ihn mit seinem Ferrari so schwer angefahren, dass er niemals wieder vollständig gesund würde. Immerhin erlitt er neben Schnittwunden, Hämatomen und tiefen Abschürfungen auch eine schlimme Thrombose.

In Sachen Verkehrssicherheit hat der "Baby"-Interpret definitiv noch einiges nach Nachholbedarf. Wenn ihr die Bilder vom Unfall sehen wollt, den sein Fahrer zuletzt verursachte, dann seht euch diese "Coffee Break"-Folge an:

[Folge nicht gefunden]
Justin BieberWENN
Justin Bieber
Justin BieberInstagram/ justinbieber
Justin Bieber
Justin BieberInstagram/justinbieber
Justin Bieber


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de