Gestern blickte Lukas Podolski (29) noch motiviert dem nächsten WM-Spiel gegen Algerien entgegen. Nun wurde bekannt, dass der Kicker aus gesundheitlichen Gründen am Montag nur im Publikum sitzen darf.

"Wir haben den Schritt in die nächste Runde gemacht. Jetzt liegt der Fokus auf dem Algerien-Spiel", postete er kürzlich noch auf seiner Instagram-Seite. Heute aber musste Joachim Löw (54) berichten, dass Poldi nicht beim nächsten Match dabei sein wird. "Poldi wird am Montag nicht auflaufen können. Er hat muskuläre Probleme. Gestern ist das ein bisschen schlechter geworden. Er hat eine Zerrung, muss zwei, drei Tage pausieren", so der Trainer gegenüber der Bild. Für die darauf folgenden Spiele macht Jogi den Fans und der Mannschaft aber wieder Hoffnung: "Für das übernächste Spiel, falls wir das schaffen sollten, wäre das aber kein Problem." Ja, so eine Weltmeisterschaft ist eben kein Zuckerschlecken. Fast jeder Spieler hat schon die eine oder andere kleine Verletzung davon getragen. Für Poldi bleibt zu hoffen, dass Deutschland am Montag den Einzug ins Viertelfinale schafft und auch er in Brasilien nochmal zum Schuss kommt.

Auch Kollege Thomas Müller (24) bekam die schmerzhafte Seite des Sportes zu spüren. Mehr zu dem bisherigen Helden der WM erfahrt ihr in dieser "Coffee Break"-Episode:

[Folge nicht gefunden]
Joachim LöwWENN
Joachim Löw
Lukas Podolski und Thomas MüllerFacebook/LukasPodolski
Lukas Podolski und Thomas Müller
Lukas Podolski und Thomas MüllerATP / WENN
Lukas Podolski und Thomas Müller


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de