Als Ende letzten Jahres bekannt wurde, dass Seriendarsteller Luke Grimes (30) bei True Blood aussteigen würde, reagierten seine Fans darauf nicht nur enttäuscht, sondern waren auch überrascht davon, dass sich der Frauenschwarm gegen ein weiteres Engagement entschieden hatte. Damals hieß es, Luke sei mit der Entwicklung seines Charakters James nicht einverstanden, nun könnte auch klar sein, warum.

Lukes Management stritt gegenüber dem Magazin allerdings ab, dass eine mögliche Homophobie etwas mit dem Ausstieg zu tun habe. Denn zu dem Zeitpunkt, als der Schauspieler sich gegen ein weiteres Engagement entschied, habe er noch nichts über die künftigen Drehbuchpläne gewusst.

Achtung, Spoiler!

Zwischen James und Lafayette (Nelsan Ellis, 35) gibt es in der neuen Staffel sexuelle Tendenzen. Hat Luke also eine Absage erteilt, weil er eine homophobe Einstellung hat? Wie Buzzfeed erfahren hat, habe der Schauspieler große Probleme damit gehabt, dass es in seiner Rolle zu einer romantischen Beziehung mit einem anderen Mann kommen sollte. Angeblich wollte Luke noch über die Drehbücher verhandeln, wie ein Insider verriet: "Er hat entgegnet, dass er die Rolle spielen würde, wenn Lafayette sich von ihm angezogen fühle, aber nicht, wenn die Anziehung auf Gegenseitigkeit beruhe." Denn auf pikante Drehs mit männlichen Kollegen hatte Luke angeblich gar keine Lust. "Er wollte auf keinen Fall gleichgeschlechtliche Sexszenen oder Küsse drehen. Aber die Autoren wollten wegen ihm nicht das ganze Drehbuch ändern", hieß es weiter aus den gut informierten Kreisen.

Wie es hingegen um euer Wissen über "True Blood" steht, könnt ihr in diesem Quiz testen:

Luke GrimesBulls / Infgoff
Luke Grimes
WENN
RTL II/HBO


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de