Es war eine Schocknachricht für viele Fußballfans: Lukas Podolski (29) wird am Montag nicht im Spiel gegen Algerien dabei sein. Joachim Löw erklärte, dass der Kicker sich nach einer Muskelzerrung erst einmal schonen müsse. Nun meldete sich der Betroffene selbst zu Wort.

Auf seiner Facebook-Seite zeigt Poldi sich zuversichtlich, was seine zukünftigen Einsätze bei der WM 2014 angeht. "Hi Fans. Für mich ist erst mal Pause. Ich habe im Spiel gegen die USA ein bisschen was abbekommen. Jetzt heißt es arbeiten, nach vorne schauen und die Jungs pushen!! Ich will im Viertelfinale wieder auf dem Platz stehen", so der deutsche Nationalspieler. Obwohl er selbst nicht gegen Algerien punkten können wird, unterstützt er seine Teamkollegen zumindest mental. Schon die Nachricht zeigt, dass Poldi fest daran glaubt, dass die deutsche National-Elf es ganz sicher ins Viertelfinale schafft. Was kann da noch schiefgehen?

Auch Thomas Müller (24) zeigt sich auf Facebook selbstbewusst: "Deutschland war ja schon immer eine Turniermannschaft. Ich vertraue auf unsere Qualitäten und die großartige Unterstützung unserer Fans." Wo Thomas aufgewachsen ist, erfahrt ihr in dieser "Coffee Break"-Episode:

[Folge nicht gefunden]
Lukas Podolski und Bastian SchweinsteigerFacebook.com/Bastianschweinsteiger
Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger
Lukas Podolskifacebook.com/LukasPodolski
Lukas Podolski
Lukas Podolski und Thomas MüllerFacebook/LukasPodolski
Lukas Podolski und Thomas Müller


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de