Zwar wirkt Lily Allen (29) bei ihren Auftritten immer wie eine echte Frohnatur, doch wie bereits bekannt ist, hatte die Sängerin schon mit einigen schmerzhaften Erfahrungen zu kämpfen. Nach einer Fehlgeburt im Jahr 2010 verlor sie ihren Lebensmut, fühlte sich wie betäubt. Nun legte Lily einen weiteren Schicksalsschlag offen: Lange Zeit hatte sie Angst um das Leben ihrer älteren Tochter Ethel (2).

Im Jahr 2011 wurde die Kleine geboren, ein Jahr später wurde eine Kehlkopferweichung bei dem Baby diagnostiziert. Die Folgen dieser Krankheit sind Probleme beim Atmen und beim Essen. Für Lily war es als Mutter natürlich mehr als schmerzhaft zu sehen, wie ihre kleine Tochter acht Monate lang künstlich ernährt wurde und in ihrem zarten Alter schon gegen eine lebensbedrohliche Krankheit ankämpfen musste. In einem Interview mit BBC Radio 4 erzählte die Sängerin Genaueres zu dieser qualvollen Zeit: "Sie musste sich so sehr anstrengen zu atmen, um einfach nur weiter zu existieren. Und sie hat einfach nicht zugenommen, weil sie all die Nahrung, die sie zu sich genommen hat, in Energie für den Atmungsprozess umsetzen musste." Die Kleine war geschwächt und auch Lily hat diese Zeit natürlich ganz schön mitgenommen: "Ich hatte die ganze Zeit über solche Angst, sie zu verlieren. Alles was ich wollte, war sie zu stillen und mit ihr in meinem Stuhl zu sitzen."

Heutzutage geht es der kleinen Ethel nach zwei Operationen, die sie in ihrem jungen Alter schon überstehen musste, glücklicherweise "absolut super".

Lily Allen bei einem Konzert in GlastonburyIan Gavan/Getty Images
Lily Allen bei einem Konzert in Glastonbury
Lily Allen in ParisPascal Le Segretain/Getty Images
Lily Allen in Paris
Lily Allen bei den "British Fashion Awards" 2014Pascal Le Segretain/Getty Images
Lily Allen bei den "British Fashion Awards" 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de