Nancy Motes, die sich im Februar das Leben nahm, ließ an ihrer berühmten Halbschwester Julia Roberts (46) kein gutes Haar. Vor ihrem Tod bezeichnete sie diese als Bitch, grausam und nebenbei auch als keine gute Schauspielerin. Welch tiefen Hass sie für den Hollywoodstar empfunden haben muss, lässt Nancys Abschiedsbrief vermuten, der nun enthüllt würde.

"Meine Mutter und sogenannten 'Geschwister' bekommen nichts als die Erinnerung, dass sie diejenigen waren, die mich in die tiefste Depression getrieben haben, in der ich je war", heißt es an einer Stelle des Textes, der MailOnline vorliegt. Im Gegensatz zu Nancys Familie soll ihr Verlobter alles kriegen: "Falls mir etwas passieren sollte, bekommt John Bailey Dilbeck all mein Eigentum sowie [ihren Hund] Lucy." John sei ohne sie besser dran, meinte Nancy, denn sie sei "nichts weiter als ein Junkie".

Zeilen wie "Ich breche jeden Morgen in Tränen aus, weil ich aufgewacht bin." zeigen, welche Todessehnsucht die Amerikanerin gehabt haben muss.

Richard Gere und Alejandra Silva
Getty Images
Richard Gere und Alejandra Silva
Alejandra Silva und Richard Gere im Mai 2019
Getty Images
Alejandra Silva und Richard Gere im Mai 2019
Danny Moder und Julia Roberts, Oktober 2013
Getty Images
Danny Moder und Julia Roberts, Oktober 2013


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de