Das diesjährige Dschungelcamp gehört zwar längst der Vergangenheit an, doch es scheint als seien noch immer nicht alle Reibereien vergeben und vergessen. Winfried Glatzeder (69) holt nun sogar noch einmal richtig aus und gibt der amtierenden Dschungelkönigin Melanie Müller (26) gewaltig eins auf den Deckel.

Verglichen mit der singenden Blondine fühlt sich das schauspielernde Urgestein ganz klar benachteiligt. So sagte er gegenüber Bild: "Ich habe acht Semester studiert und 50 Jahre hart gearbeitet, um meiner Familie die Miete bezahlen zu können. Und dann kommen da Leute wie Melanie Müller, die operierte Brüste und einen tätowierten Hintern hat und 4.000 Euro bekommt, wenn sie ein paar Lieder in einem Festzelt singt." Tja, das Busenwunder nahm 2013 an Der Bachelor teil, drehte einige Porno-Filmchen und brachte einen mehr oder weniger guten WM-Song heraus - wozu also ein Studium? Das ist auch dem Glatzenpeter aufgefallen, so sagte er weiterhin: "Ich habe mir wohl den falschen Beruf ausgesucht. Oder den Fehler gemacht, überhaupt einen Beruf zu erlernen. Das Leben ist einfach ungerecht."

Habt ihr "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" dieses Jahr aufmerksam verfolgt? Testet hier euer Wissen über die Show:

Winfried GlatzederIveta Rysava/WENN.com
Winfried Glatzeder
Winfried GlatzederWENN
Winfried Glatzeder
Melanie MüllerBernd Ullrich/WENN.com
Melanie Müller


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de