Schon in der ersten Woche brach der vierte Transformers-Teil so einige Rekorde. Nicht nur in den USA, vor allem auch in China hatte "Ära des Untergangs" einen großartigen Start und lockt dort unzählige Menschen in die Kinos. Doch wie immer ruft der Erfolg auch Kritiker hervor und jetzt droht sogar die erste Klage gegen den Film.

Genauer gesagt will ein chinesisches Tourismus-Unternehmen Paramount Pictures verklagen, wie Associated Press berichtet. Hintergrund sei ein Versprechen des Filmunternehmens, das Logo der in Wulong sitzenden Firma im "Transformers"-Film werbewirksam einzusetzen. Dies sei aber nicht geschehen, so der Vorwurf. Außerdem seien Aufnahmen aus dem chinesischen Gebiet so dargestellt worden, als stammten sie aus Hong Kong, wodurch jegliche Vorteile für den Tourismus in Wulong verloren gegangen seien. Es ist nicht die erste Klage, die Paramount Pictures im Zusammenhang mit "Ära des Untergangs" droht: Schon im vergangenen Monat erhob ein Immobilienmakler ähnliche Vorwürfe gegen die Produzenten. Ob die Kläger vor Gericht tatsächlich Erfolg haben werden, bleibt abzuwarten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de