Endlich sind die Transformers zurück. In Deutschland fand jetzt die Europapremiere von "Transformers: Die Ära des Untergangs" statt, der hierzulande am 17. Juli anlaufen wird. Während die Regie erneut in Michael Bays (49) Händen lag, gab es an der Darstellerfront neue Gesichter zu entdecken. Neben dem großen Superstar Mark Wahlberg (43) schlugen sich auch zwei Neulinge hervorragend: Nicola Peltz (19) und Jack Reynor (22).

Der irische Schauspieler zeigte sich auf dem Red Carpet in Berlin von seiner sehr lockeren Seite. Unterstützt von [Artikel nicht gefunden] Madeline Mulqueen schien er sich im Rummel richtig wohlzufühlen. Doch wie war es bei den Dreharbeiten - machte ihn da ein Co-Star vom Kaliber eines Mark Wahlberg nicht nervös? "Ich bin als Kind damit aufgewachsen, Mark zuzusehen", verriet Jack im Promiflash-Interview. Aber offenbar war bei der Arbeit am Set das Eis zwischen ihnen schnell gebrochen. Von Spannungen und distanziertem Verhalten konnte nicht die Rede sein: "Ich bin immer ein großer Fan von ihm gewesen. Wir verstehen uns am Set richtig gut und ich genieße es sehr, Zeit mit ihm zu verbringen - ich würde gerne auch künftig mit ihm zusammenarbeiten."

Die Gelegenheit könnte der 22-Jährige durchaus bekommen, denn es heißt, der vierte Transformers-Streifen könnte der Auftakt zu einer neuen Trilogie sein. Dann stünden Jack und Mark ja noch zwei Blockbuster-Projekte bevor.

Seht euch Jack Reynors Red-Carpet-Auftritt in dieser "Coffee Break"-Folge an:

[Folge nicht gefunden]
Zooey Deschanel in Santa Monica
Getty Images
Zooey Deschanel in Santa Monica
Rhea Durham und Mark Wahlberg im November 2016
Getty Images
Rhea Durham und Mark Wahlberg im November 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de