Vor Kurzem gedachten Fans und Schauspielkollegen am ersten Todestag von Cory Monteith (✝31) dem jungen Glee-Star, der im vergangenen Jahr so früh und unerwartet an einer Überdosis Drogen verstarb. Auch sein Vater meldete sich zu Wort, sprach von der Leere, die er noch immer verspüre. Corys Eltern hatten sich früh getrennt, durch den Tod ihres Sohnes waren sie aber wieder aufeinander zugegangen. Kurz nach dem Todestag meldete sich jetzt auch Corys Mutter zu Wort.

"Der Verlust ist entsetzlich", gestand Ann McGregor im Interview mit dem US-Sender abc. "Noch bis vor drei Tagen konnte ich kein Bild von Cory ansehen. Von daher gibt es nun schon kleine Fortschritte." Mit Corys damaliger Freundin und "Glee"-Kollegin Lea Michele (27) sei sie in Kontakt. "Sie trauert auch... Man kann die Traurigkeit sehen", so Ann. "Ich weiß, wie sie sich fühlt." Auch über Corys frühen Kontakt mit Drogen und seine erste Überdosis sprach seine Mutter nun in dem Interview: "Als er 15 Jahre alt war, musste er reanimiert werden. Ich glaube, das war der Wendepunkt. Er hatte eine Menge emotionaler Dinge, mit denen er fertig werden wollte. Ein Großteil davon war, dass er unbedingt eine Beziehung zu seinem Vater wollte." Nach der ersten Überdosis ihres Sohnes war Ann alarmiert: "Ich sah ihm nur in die Augen, nahm ihn in den Arm und schaute ihn an, denn ich hatte dieses Gefühl, ihn wirklich durch und durch kennen zu wollen, denn ich würde ihn nicht mein ganzes Leben lang haben."

Offenbar plante Cory kurz vor seinem Tod, einen Mietvertrag im kanadischen Vancouver zu unterschreiben. Seiner Mutter zufolge ein Zeichen, dass er den Trubel in Hollywood wohl hinter sich lassen wollte. "Ich glaube, er wollte sich langsam zurückziehen", mutmaßte Ann jetzt.

Seht hier Corys Mutter in dem bewegenden Interview:


ABC News | ABC Sports News

Cory MonteithWENN
Cory Monteith
Cory MonteithWENN
Cory Monteith
Lea Michele und Cory MonteithTwitter / --
Lea Michele und Cory Monteith


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de