Seit sich Bradley Cooper (39) und Suki Waterhouse (22) mit ganz besonders verdächtigen Ringen an ihren Ringfingern gezeigt haben, fragt man sich nicht nur in Hollywood, ob die beiden sich etwa verlobt hätten. Jetzt wurde bekannt: In der Tat sollen die beiden sich einander ein Versprechen gegeben haben - allerdings auf ganz spezielle Weise.

Wer Bradley trotzdem noch ein wenig anschmachten möchte, kann sich einfach diese "Coffee Break"-Episode ansehen:

Um ihre Liebe zu besiegeln, sollen die beiden eine Art Hippie-Zeremonie gefeiert haben. "Es gab da so eine intime Sache zwischen den beiden. Sie war sehr privat und schloss keinen formellen Segen mit ein", plauderte ein Vertrauter dem britischen Magazin Look gegenüber aus. Da Bradley schon einmal verheiratet war, habe er es nicht für wichtig gehalten, den offiziellen Weg zu gehen und sich deshalb für diese unkonventionelle Art der Bindung entschlossen. Das Model soll von der Idee aber begeistert gewesen sein: "Suki ist einfach hingerissen - und jung - und für sie ist dieses Hippie-Arrangement absolut in Ordnung."

Zwar haben die beiden damit keine offizielle Verlobung gefeiert, aber offensichtlich wollte der 39-Jährige seiner Liebsten dennoch einen Ring anstecken: "Er präsentierte Suki den Ring und trägt ebenfalls einen - zugegeben, mal trägt er ihn, mal nicht - aber es ist dennoch eine Geste, dass sie nicht mehr zu haben sind." Ja, der Frauenschwarm scheint also endgültig weg vom Markt zu sein. Gewöhnt euch lieber schnell an diesen Gedanken, Mädels!

[Folge nicht gefunden]
Bradley Cooper und Suki WaterhouseCraig Harris/WENN.com
Bradley Cooper und Suki Waterhouse
Bradley Cooper und Suki WaterhouseWENN
Bradley Cooper und Suki Waterhouse
Suki WaterhouseSartorialPhoto / Splash News
Suki Waterhouse


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de