Nanu, was war da denn los? Der Country-Sänger und American Idol-Juror Keith Urban (46) hat bei seinen Fans den Ruf, ein bodenständiger Typ zu sein. Scheinbar haben seine Fans jedoch nicht die gleiche Standhaftigkeit, wenn es um das Thema Alkohol geht. Denn bei einem Konzert des Sängers im US-Bundesstaat Massachusetts mussten etliche Besucher aufgrund einer Alkoholvergiftung behandelt werden.

Insgesamt 46 Personen mussten im Rahmen des Urban-Konzerts in Mansfield medizinisch betreut werden. Laut TMZ wurden hiervon sogar 22 in lokale Krankenhäuser gebracht. Die Lage war örtlichen Polizeiberichten zufolge so dramatisch, dass Krankenwagen aus benachbarten Bezirken angefordert wurden, um die medizinische Hilfe sicherstellen zu können.

Vom Ehemann von Nicole Kidman (47) gab es bislang noch kein Statement zu dem Vorfall. Unklar ist auch, weswegen so viele Besucher während des Konzerts lieber zur Flasche griffen, statt Urban und seinen Songs zu lauschen. Es soll sich aber um ein generelles Problem in der Countryszene handeln: "Der hauptsächliche Grund für Country-Fans der heutigen Generation auf Konzerte zu gehen, ist es zu feiern - erst danach kommt die Musik", wird ein Offizieller zitiert. Es scheint sich beim Keith Urban-Vorfall somit nur um die prominente Spitze eines Eisbergs zu handeln.

Nicole Kidman und Keith Urban bei der Lincoln Center's American Songbook Gala
Mike Coppola / Getty Images
Nicole Kidman und Keith Urban bei der Lincoln Center's American Songbook Gala
Nicole Kidman und Keith Urban
Mike Coppola / Getty Images
Nicole Kidman und Keith Urban
Keith Urban und Nicole Kidman bei der TIME 100 Gala 2018
Angela Weiss/AFP/Getty Images
Keith Urban und Nicole Kidman bei der TIME 100 Gala 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de