Anzeige
Promiflash Logo
Absturz: "Got to Dance" erreicht Tiefstwert-RekordInstagram / palinskiZur Bildergalerie

Absturz: "Got to Dance" erreicht Tiefstwert-Rekord

1. Aug. 2014, 8:29 - Promiflash

So langsam wird es ärgerlich für die Zuständigen bei der Show Got to Dance. Im letzten Jahr startete das neuartige Format mit tollen Quoten und begeisterte die Zuschauer. Dass da eine zweite Staffel folgen musste, war klar. Doch in der zweiten Runde schwächelt die Tanzshow mit kleinen Ausnahmen deutlich, fiel gestern sogar auf einen neuen Tiefstwert. Woran liegt das mangelnde Interesse?

Von den 14- bis 49-Jährigen schalteten gerade einmal 1,05 Millionen "Got to Dance"-Fans ein, was für einen schwachen Marktanteil von 11,7 Prozent reichte. Die Zahlen der AGF bestätigen einen [Artikel nicht gefunden], der sich schon zuletzt angekündigt hatte. Zwar liegt man damit zwar immer noch im akzeptablen Mittelfeld, doch es ist einfach deutlich zu sehen, dass das Interesse schwindet. Doch warum zog "Got to Dance" nicht mehr als insgesamt 1,70 Millionen Leute an? Natürlich fehlt der Show inzwischen der Charme des Neuen und Unbekannten, begeisterte Fans gibt es aber trotzdem: "Coole Sendung. Habe das diese Woche zum ersten Mal in meinem Leben geschaut, weil ich immer dachte, das sei genauso beknackt wie bei RTL die Sendungen. Aber zum Glück ganz anders: Hier werden wirklich NUR gute Performer gezeigt, die Jury verhält sich respektvoll und zivilisiert!", heißt es beispielsweise in den Kommentaren auf Promiflash.

Zu den sinkenden Quoten äußert sich der Sender gegenüber Promiflash nur so: "ProSieben und SAT.1 genießen nach wie vor das Tanzfieber. Und werden das auch weiter." Also geht es wohl wie gehabt weiter und die Fans können sich vielleicht auch auf eine dritte Staffel freuen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de