Es waren wohl die heißesten TV-News der letzten Wochen. Got to Dance sollte einmal generalüberholt werden. Nachdem das bekannt wurde, wackelte auch der Jury-Thron von Palina Rojinski (30) gewaltig. Jetzt gab ProSieben endlich ein offizielles Statement ab.

Palina Rojinski
WENN
Palina Rojinski

Alles neu bei "Got to Dance". Na gut, fast alles. Aufgrund schwächelnder Quoten hat ProSieben seine Tanzshow (fast) komplett überarbeitet. Das Beste zuerst: Palina Rojinski bleibt ihren Fans erhalten. Sie wird in der dritten Staffel wieder die Jury-Chefin mimen. Fest steht aber auch, dass Nikeata Thompson und Howard Donald (47) sie künftig nicht mehr unterstützen. Dafür stehen Star-Choregraph Marvin A. Smith, der schon mit Weltstars wie J.Lo und Beyoncé arbeitete, und der schwedische Musicaldarsteller Anton Zetterholm bereits in den Startlöchern. Was jedoch völlig überraschend kommt: Alexandra Maurer löst Johanna Klum (34) ab. Die Schweizerin moderiert damit ihre erste Prime-Time-Show in Deutschland.

Palina Rojinski, Howard Donald und Nikeata Thompson
Facebook/Palina Rojinski
Palina Rojinski, Howard Donald und Nikeata Thompson

Doch nicht nur personell hat die Sendung große Änderungen zu verbuchen, auch ihr Ablauf wurde zum Teil neu gestaltet. Aufgeteilt ist "Got to Dance" wie bisher in drei Phasen. In Phase 1 müssen die Kandidaten alle drei Juroren überzeugen. Nur dann kommen sie eine Runde weiter. In Phase 2 treten jeweils zwei Acts gegeneinander an. Hier entscheidet jetzt nur noch die Jury, wer es ins Finale schafft. Bislang konnten die Zuschauer per Telefon-Voting eingreifen. Nur noch im Finale dürfen sie entscheiden und wählen den besten Dance-Act.

ProSieben/Sat.1

Wer Deutschlands neues Tanztalent wird, ist ab 13. August jeden Donnerstag um 20.15 Uhr auf ProSieben zu sehen.