Die MTV Video Music Awards liefern jedes Jahr aufs Neue ordentlich Gesprächsstoff. Nicht immer ist dabei ganz klar, welches Skandälchen ein Versehen war und welches eine geplante PR-Aktion. Auch bei Nicki Minaj (31) muss man sich diese Frage jetzt wohl stellen.

Die Sängerin eröffnete gemeinsam mit Jessie J (26) und Ariana Grande (21) die diesjährige Preisverleihung. Zwischen den Songs "Anaconda" und "Bang Bang" wechselte Nicki in ein kleines Schwarzes. Während ihre Kolleginnen ungehemmt performten, schien bei der Rapperin nach dem Kostümwechsel irgendetwas nicht zu stimmen - sie versuchte mit ihren Händen krampfhaft den Stoff da festzuhalten, wo er hingehört. Das Problem: Der Reißverschluss an der Vorderseite des Kleides wollte einfach nicht geschlossen bleiben, sondern entblößte beinahe Brüste und Intimbereich.

Nur kurze Zeit später wurde der Auftritt zum Top-Thema im Netz und das Hashtag "Did Nicki" rangierte unter den Twitter-Trends ganz weit oben. Wollte sie vielleicht genau das bezwecken oder spielte der Reißverschluss wirklich einfach verrückt? Stimmt jetzt ab!

WENN
WENN
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de