Gestern wurden bereits zum zwanzigsten Mal die MTV Video Music Awards verliehen. Die Veranstaltung ehrte nicht nur die besten Musikvideos in zahlreichen Kategorien, sondern unterhielt die Zuschauer außerdem mit einer Eröffnungs-Performance von Nicki Minaj (31), Ariana Grande (21) und Jessie J (26).

Gewonnen haben:

Der erste Award des Abends ging an Katy Perry (29), die mit "Dark Horse" das beste Video einer weiblichen Künstlerin ablieferte. Unter den Männern lag Ed Sheeran (23) mit der Nase ganz weit vorn. Sein Video zu "Sing" wurde ausgezeichnet. Getoppt wurden Katy und Ed nur von Miley Cyrus (21), deren Clip zu "Wrecking Ball" wohl für immer in die Annalen der Musikvideogeschichte eingegangen ist - sie lieferte DAS Video des Jahres. Entgegen der Befürchtungen vieler besorgter Eltern fiel die Show übrigens weitaus weniger skandalös aus als im vergangenen Jahr.

Beyoncè, die mit acht Nominierungen eine Favoritin des Abends war, konnte in den Hauptkategorien zwar nicht abräumen, wurde aber für "Pretty Hurts" unter anderem für die beste Kameraführung und das beste Video mit einer sozialen Botschaft prämiert. Gemeinsam mit Jay-Z (44) nahm sie außerdem den Award für die beste Kollaboration mit ins gemeinsame Zuhause.

MTV Clubland Award - Zedd feat. Hayley Williams "Stay The Night"
Artist to Watch - Fifth Harmony "Miss Moving On"
Best Rock Video - Lorde "Royals"
Best Hip-Hop Video - Drake feat. Majid Jordan "Hold On (We're Going Home)"
Best Pop Video - Ariana Grande feat. Iggy Azalea "Problem"
Best Lyric Video - 5 Seconds of Summer "Don't Stop"
Best Female Video - Katy Perry "Dark Horse"
Best Male Video - Ed Sheeran "Sing"
Video of the Year - Miley Cyrus "Wrecking Ball"
Best Video With A Social Message - Beyoncé "Pretty Hurts"
Best Cinematography - Beyoncé "Pretty Hurts"
Best Choreography - Sia "Chandelier"

Ed SheeranWENN
Ed Sheeran
Miley CyrusPatrick T. Fallon / Getty
Miley Cyrus
LordeWENN
Lorde


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de