Anders als bei Casting-Shows wie DSDS oder Popstars sorgt nicht das meist mangelnde Talent der Kandidaten für Aufsehen und Kritik, vielmehr spaltet das Konzept von Rising Star die Musik-Show-Fans in zwei Lager.

Im Gegensatz zu anderen Sendungen entscheidet bei "Rising Star" von Anfang an das Publikum, welche Teilnehmer in die nächsten Runden dürfen. In den USA und Brasilien konnte das Konzept die Zuschauer zwar nicht überzeugen, das hinderte RTL aber nicht daran, die Show nach Deutschland zu holen. Wie schon Keep Your Light Shining auf dem Konkurrenzsender ProSieben, soll auch "Rising Star" sich besonders durch seine groß angekündigte Publikumsnähe und Interaktivität auszeichnen. Jetzt werden im Internet aber nicht nur immer mehr Stimmen laut, die zu viel Gequatsche und zu wenig Gesang beklagen, sondern auch das Abstimmungskonzept, das sich scheinbar nicht jedem erschlossen hat, kritisieren

Man muss durch eine App einchecken und kann dann abstimmen, ein Prozentbalken zeigt während des Auftritts zeitgleich die Anzahl der Stimmen, aber macht das alles für euch wirklich Sinn? Habt ihr als Zuschauer Spaß beim Mitmachen oder kommt das Prozedere gar nicht bei euch an? Stimmt in unserem Voting ab!

RTL / Stefan Gregorowius
RTL / Stefan Gregorowius
Sasha, Anastacia, Joy Denalane und GentlemanRTL / Sebastian Schmidt
Sasha, Anastacia, Joy Denalane und Gentleman


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de