26 Kandidaten haben mit ihrem Gesang die hitzig diskutierte (Schall-) Mauer durchbrochen, doch nur 12 von ihnen werden ins Halbfinale von Rising Star einziehen. Gleich in der ersten "Hot Seat Show" wurde erbittert um die vier Plätze gekämpft, die für die Teilnehmer das Ticket in die nächste Runde bedeuteten. Für Niklas Budinsky bedeuteten die Regeln aber vor allem eins: die reinste Folter!

Als zum ersten Mal alle vier Stühle besetzt waren, war er derjenige vorläufige Halbfinalist mit den wenigsten Stimmen: Er musste auf den roten Sessel, den "Hot Seat" - und dort bangen und zittern, ob einer der folgenden Kandidaten mehr Prozentpunkte erreichen würde als er. Und prompt passierte es: Straßenmusiker Julien Mueller warf den 16-Jährigen mit der Ausnahmestimme aus der Show. Mit einem Bein schon in der nächsten Runde und dann war doch Schluss - ganz schön grausam! Auch die Jury-Mitglieder mussten einen inneren Kampf mit sich ausfechten: "Ich möchte ja auch nicht, dass Niklas geht", sagte Sasha (42) sichtlich betroffen. Dasselbe Schicksal ereilte anschließend auch die 75-jährige Soul-Röhre Joanne Bell, die Anastacia (45) zuvor als "Inspiration für jeden, der etwas im Leben erreichen will" bezeichnet hatte.

Als einer der Jury-Favoriten der Show scheint sich derweil "The Latonius" herauszukristallisieren: "Du bist der Kanaller", verhaspelte sich Anastacia und schuf damit einen neuen Spitznamen für den 33-jährigen Paradiesvogel mit der Gänsehaut-Gospelstimme. Gentleman (40) fand seine Performance gar unfassbar, er sei "eine unglaubliche Erscheinung wie von einem anderen Stern." Ob sich Latonius gegen das Trio "Unknown Passenger" durchsetzen kann, das als Gruppensieger ins Halbfinale einzieht?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de