Jens Büchner (44) schafft es einfach immer wieder irgendwie ein riesen Drama zu produzieren. Kurz vor der Eröffnung des Lokals, in dem er als Geschäftsführer agieren soll, gerät der Auswanderer in einen Autounfall. Scheitert jetzt schon wieder das nächste Projekt und was hat Nadine eigentlich damit zu tun?

Nach einem Megazoff mit seiner Freundin kann sich Jens offenbar auf nichts anderes mehr konzentrieren. Seine Eifersucht war mal wieder Streitthema und der Neu-Schlagerstar beendete in einer Nacht und Nebelaktion die Beziehung. Doch am Tag darauf hängt ihm dieser Entschluss offenbar noch nach. Im Straßenverkehr kann sich Jens deswegen nicht konzentrieren. Er missachtet die Vorfahrt und fährt geradewegs in einen grauen Lieferwagen hinein. Offenbar hat er ein Stoppschild übersehen und knallt mit voller Wucht in das andere Auto. Obwohl es Jens ist, der den Unfall verursacht hat, stellt er sofort klar: "Der ist gerast wie ein Idiot", und meint damit natürlich den Fahrer des anderen Autos. Mit im Wagen befindet sich auch noch eine Mitarbeiterin aus dem Lokal Der Zwölfte Mann.

Drama pur bei dem Chaosauswanderer! Doch Jens hat mal wieder Glück im Unglück: Denn beide sind nicht ernsthaft verletzt. Doch das Auto hat einen Totalschaden abbekommen. Die Versicherungskosten werden sehr wahrscheinlich durch diese Unachtsamkeit in die Höhe steigen und das, obwohl Jens doch sowieso schon auf einem enormen Schuldenhaufen sitzt.

Ein Gutes hat dieser Unfall dann irgendwie doch wieder, denn nach dem Schock ruft Jens als erstes seine eigentlich Ex-Freundin Nadine an und die beiden Treffen sich zur Versöhnung. Lange hat die dann allerdings doch nicht gehalten.

Daniela und Jens Büchner, "Goodbye Deutschland"-Stars
Getty Images
Daniela und Jens Büchner, "Goodbye Deutschland"-Stars
Daniela und Jens Büchner
Getty Images
Daniela und Jens Büchner


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de