Nachdem Tom Cruise (52) derzeit zum fünften Mal in seine Paraderolle als Agent Ethan Hunt schlüpft und bereits in Wien bei actionreichen Dreharbeiten zum neuesten Mission: Impossible-Film zu sehen war, macht sich das Team nun auf den Weg in südlichere Gefilde: "MI: 5" zieht nach Marokko!

Um die aufwendige Produktion zu ermöglichen, wird eine der großen Autobahnen des Landes für zweiwöchige Dreharbeiten komplett gesperrt, wie The Hollywood Reporter berichtet. Für Marokko ist die internationale Produktion eine große Sache, vor allem, nachdem die Region den lukrativen Zuschlag für die kommenden Dreharbeiten des nächsten Star Wars -Films schon an Abu Dhabi verloren hat. Deshalb scheut sich die Nationale Marokkanische Autobahn-Gesellschaft auch nicht, die Haupt-Verkehrsader zwischen Agadir und Casablanca für Regisseur Christopher McQuarrie und sein Team zu sperren. Aber nicht nur die Autobahn muss für Toms Actionszenen herhalten, auch in Casablanca, Marrakesch und der Hauptstadt Rabat wird der Superstar mit seinen Kollegen Rebecca Ferguson (28) und Simon Pegg (44) drehen.

Seit 1962, als der Klassiker "Lawrence von Arabien" in Marokko gedreht wurde, ist das nordafrikanische Land ein sehr populärer Ort für zahlreiche internationale Produktionen.

Tom Cruise, Schauspieler
Getty Images
Tom Cruise, Schauspieler
Prinz Charles, Prinz Andrew, Queen Elizabeth II., Prinzessin Anne, Prinz Edward und Prinz Philip
Getty Images
Prinz Charles, Prinz Andrew, Queen Elizabeth II., Prinzessin Anne, Prinz Edward und Prinz Philip
Herzogin Meghan und Prinz Harry im Mai 2018
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry im Mai 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de