Am vergangenen Wochenende hätte Amy Winehouse (✝27) ihren 31. Geburtstag gefeiert. Aus diesem Anlass wurde der vor drei Jahren verstorbenen Sängerin an ihrem letzten Wohnsitz in Camden nun eine Statue gewidmet, die bei einer feierlichen Zeremonie der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Während ihre Eltern Mitch und Janis von der lebensgroßen Nachbildung ihrer Tochter gerührt waren, spaltet die Statue die Promiflash-Leser.

"Die Pose ist typisch Amy und die Beine auch - aber das war es dann auch schon", fasst die Leserin "Prinzessin Naseweiß" in einem Kommentar die Meinung der Mehrheit zusammen: 56,29 Prozent finden die Skulptur nicht gelungen. Vor allem das Gesicht habe keine Ähnlichkeit mit der "Back To Black"-Sängerin, wird von vielen moniert. Auch wenn es viele Kritikpunkte gibt, so können sich immerhin noch 43,71 Prozent der Leser mit der Nachbildung anfreunden: "Es ist eine schöne Geste Camdens um zu zeigen, dass sie genau so geliebt wird, wie Amy diesen Stadtteil zu Lebzeiten geliebt hat", bringt es der Kommentator "Hoax" auf den Punkt.

Ob das Denkmal nun zu einer Pilgerstätte und Touristenattraktion wird, muss die Zukunft zeigen. Doch für ihre Fans im Netz steht jetzt schon fest: "Auch ohne Statue wird sie unvergessen bleiben - durch ihre Musik ist sie unsterblich!", schreibt zum Beispiel "Klößchen".

Amy Winehouse in London 2008
Getty Images
Amy Winehouse in London 2008
Amy Winehouse bei den MTV Movie Awards 2007
Getty Images
Amy Winehouse bei den MTV Movie Awards 2007
Amy Winehouse, britische Sängerin
Getty Images
Amy Winehouse, britische Sängerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de